Behandlung

Eine komplette Rolfing-Serie besteht aus 10 Sitzungen

Traditionellerweise besteht eine Serie aus 10 Sitzungen à 60-90min. Sie können jedoch auch erst einmal eine bis drei Sitzungen nehmen, um festzustellen, ob Sie von Rolfing profitieren und sich danach entscheiden, ob Sie die ganze Serie machen möchten.

Zwischen den Sitzungen sind jeweils ein bis zwei Wochen Pause. Die Behandlungen bauen systematisch aufeinander auf, jede einzelne Behandlung zielt darauf ab, in einem speziellen Bereich Verklebungen zu lösen, hin zu einer natürlicheren und lotgerechteren Haltung und zu einfacheren, unbeschwerteren Bewegungen.

Ablauf einer Sitzung

Zuerst wird die Körperhaltung im Stehen und Gehen von mir analysiert. Dann folgt eine tiefgehende Bindegewebsarbeit, bei der Sie durch mich angeleitete Bewegungen die Behandlung unterstützen können. Die Sitzung endet mit Haltungs- oder Körperwahrnehmungsübungen, die dem Thema der Sitzung entsprechen. Die Übungen dienen der Integration der körperlichen Veränderungen und unterstützen eine bessere Wahrnehmung des neuen Körpergefühles.

Eine kurze inhaltliche Vorstellung der 10 Sitzungen

  • Beim Rolfing ist es wie beim Zwiebeln schälen: Um an den Kern heranzukommen, müssen erst einmal die äußeren Schichten geöffnet werden.
  • Die ersten drei Sitzungen sind sogenannte “Äußere-Schicht”-Sitzungen (Focus sind die äußeren Schichten des Körpers).
  • Sitzung vier bis sieben sind sogenannte Kern-Sitzungen, d.h. die tieferliegenden Strukturen des Körpers werden angesprochen.
  • die achte bis zehnte Sitzung dienen vor allem der Integration der veränderten Strukturen, Bewegungsabläufe werden optimiert.

Bei welchen Beschwerden kann Rolfing helfen?

Die Menschen, die zu mir kommen, haben zum großen Teil schon viele Therapien durchlaufen und sehnen sich nach Erlösung ihres chronisch verspannten Körpers. Dabei habe ich in den letzten Jahren festgestellt, dass die Gruppe derjenigen immer größer wird, die psychisch unter Druck stehen. Diese entwickeln körperliche Symptome, die dann häufig als „Einbildung“ abgetan werden. Eine befreundete Heilpraktikerin sagte neulich ganz treffend: „Sagt die Seele zum Körper, geh´ du voran. Mir glaubt ja eh keiner.“

Bei diesen Klienten treten unter anderem häufig

  • Rückenschmerzen, Schulter- und Nackenverspannungen sowie Bandscheibenbeschwerden oder
  • Tinnitus oder Schwindel auf.

Dann gibt es Klienten, die durch (Sport-)Unfälle Beschwerden entwickeln wie

  • Sehnendehnungen oder -risse
  • Knie- und Beckenprobleme
  • Schleudertrauma
  • Tennis- oder Golfarm
  • Frozen Shoulder.

Klienten, die von Geburt an oder im Wachstum ins Ungleichgewicht geraten:

  • Skoliose, Spreiz- oder Senkfüsse
  • Beinlängendifferenzen und Beckenschiefstellungen

Klienten, die einseitige Bewegungen oder Belastungen ausgesetzt sind:

  • Sportler
  • bestimmte Berufsgruppen

Kosten

Die erste Session umfasst Erstuntersuchung, Anamnese (Krankengeschichte, körperliche Untersuchung, diverse Tests) und persönliche Ziele und Anliegen.

Eine Rolfing-Session kostet € 99,- und ist unabhängig von der Länge der Sitzung. Rolfing wird nicht wie eine Massage nach Minuten, sondern pro Sitzung berechnet.